Tagesablauf

Raumnutzung
Raumnutzung

Kindgerechter Tagesablauf

Ein geregelter Tagesablauf ist ein wertvolles Element für heranwachsende Kinder. Wir achten bei unserer täglichen Betreuung auf eine ausgewogene Mischung zwischen gemeinsamen Aktivitäten, schulischer Förderung und freier Spielzeit. Ein Tag im Kinderhort Büchenbach-Nord besteht aus folgenden typischen Bestandteilen:

Montag bis Donnerstag

12.30 Uhr und 13.15 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

11.15 Uhr bis 15.30 Uhr
Hausaufgabenzeit

11.15 Uhr bis 16.30 Uhr
Freispielzeit

14.30 Uhr bis 16.30 Uhr
Lese- und Lernzeit

ab 16.00 Uhr
Abholzeit

16.30 Uhr bis 17.45 Uhr
Spätdienst in einer Gruppe

Freitag

12.30 Uhr und 13.15 Uhr
Gemeinsames Mittagessen

14.00 Uhr bis 16.00 Uhr
Aktionen und Ausflüge

ab 16.00 Uhr
Abholzeit

16.30 Uhr bis 17.30 Uhr
Spätdienst in einer Gruppe

Gemeinsames Mittagessen

Der Horttag beginnt mit einem gemeinsamen Mittagessen in der eigenen Gruppe in einer ruhigen und angenehmen Atmosphäre. Wir legen Wert auf ein warmes, abwechslungsreiches und gesundes Essen, das uns von der Firma "Die Menü-Manufaktur Hofmann" geliefert und von uns mit frisch gekochten Beilagen, Salat und Rohkost, sowie Nachspeisen (frisches Obst, Quarkspeisen etc.) ergänzt wird. Dabei soll das Kind selbst mitentscheiden, wovon und wie viel es essen möchte. Auch bei der Speiseplangestaltung werden die Kinder mit einbezogen.
Auch am Nachmittag steht für die Kinder frisches Obst oder Gemüse in den Gruppen bereit.

Hausaufgabenzeit

Der Bereich der Hausaufgaben nimmt einen wesentlichen Teil des Nachmittags ein. 
Wir ermöglichen den Kindern ein ruhiges und konzentriertes Arbeiten in einem separaten Hausaufgabenraum. Während dieser Zeit ist eine pädagogische Fachkraft im Raum anwesend, um individuelle Hilfestellung zu geben. 
Es ist uns sehr wichtig, dass die schriftlichen Hausaufgaben im Hort erledigt werden. Eine flexible Hausaufgabenzeit ermöglicht uns, auf die individuellen Bedürfnisse der Kinder einzugehen. Die Hinführung zu selbstständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten ist ein Hauptziel unserer Hausaufgabenbetreuung. 
Dabei stehen wir in regelmäßigem Kontakt mit den LehrerInnen.

Freispielzeit

Als Ausgleich zur Hausaufgabenzeit steht die Freizeitpädagogik.
Bei der Gestaltung des Tages ist uns wichtig, dass die Freispielzeit einen ebenso hohen Stellenwert wie die Hausaufgabenzeit einnimmt und die Kinder ihr freie Zeit selbstständig planen und gestalten dürfen. Während dieser Zeit kann stattfinden:

  • Nutzung der zahlreichen Mehrzweckräume und des großen Außengeländes
  • Freies Spiel in der Gruppe
  • Teilnahme an Aktionen, Angeboten und Projekten
  • Entdecken der eigenen Bedürfnisse und Interessen
  • Unterstützung von Spielgemeinschaften (auch gruppenübergreifend)
  • Aufarbeitung von Konflikten zusammen mit den Kindern
  • Wecken neuer Interessensgebiete
  • Vermittlung sozialer Wertvorstellungen: Toleranz, Integration, Umgangston und Rücksicht

Lese- und Lernzeit

Besonders für die Erstklässler bieten wir eine intensive Leseförderung. Die älteren Kinder üben sich im Vorlesen und fungieren als Lesepaten. Bei Bedarf werden in dieser Zeit auch Lerninhalte mit den Kindern vertieft. 

Freitag

Am Freitag wird keine Hausaufgabenbetreuung angeboten. An diesem Tag bietet sich Raum und Zeit für größere Freizeitaktionen innerhalb und außerhalb des Hortes, wie z.B. Schwimmbad, Bowling, Bouldern, Museum, Abenteuerspielplatz, Mönau, sportliche, musikalische oder kreative Aktivitäten u.v.m.